September 1952: Gründung der AG Modelleisenbahn "Chemnitztal"

November 1953: erste Ausstellung im Restaurant "Germania" in Markersdorf

1955: Zusammenschluss der AG Modelleisenbahn " Chemnitztal" mit den Bastlern und Schnitzern von Claußnitz und Umgebung.

 

1957: erste Gemeinsame Ausstellung im Bastlerheim der Gaststätte "Winderling", welche bis 1963 Unterkunft war.

1968: Umzug in das neue Kulturhaus in Markersdorf und Bau der ersten H0-Gemeinschaftsanlage

1969: Präsentation einer sich noch im Bau befindlichen TT-Analage, welche von einer Jugendgruppe gestaltet wurde.

 

Auf dieser Anlage war der Bahnhof Markersdorf-Taura und die nähere Umgebung dargestellt.

in den folgenden Jahren wurden die Anlagen ständig erweitert und vervollkommnet sowie in regelmäßigen Abständen weiter Ausstellungen durchgeführt.

Da das damalige handelsübliche Angebot, wenn überhaupt vorhanden, nicht sehr groß war, entstand vieles im Eigenbau.

Beachtlich für die damalige Zet ist, dass sich zum Beispiel schon mehrer Busse, ein Sessellift, eine Draht- und eine Standseilbahn auf der H0-Gemeinschafts anlge bewegten.

1983: wegen Verschleißerscheinungen wurde die H0-Gemeinschaftsanlage demontiert

1985: Präsentation der neuen Anlage im "Carolapark"

1990: Suche nach neuen Vereinsräumen. Diese stellte uns die Gemeinde Markersdorf in der Kindertagesstätte zur Verfügung.

1992: Umzug vom "Carolapark" in die neuen Räume

Die Einweihung der Räume erfolgte zum 90-jährigen Jubiläum der Chemnitztalbahn mit einer Ausstellung

Seit den 1990er Jahren wurden auch mit Modellbahnvereinen Austellung wie z.B. in Chemnitz und Frankenberg gestaltet.

Nach dem Zusammenschluss der Gemeinden Markersdorf, Claußnitz und Diethensdorf wurde die Kindertagesstätte geschlossen.

1997: Einzug in die Räume des ehemaligen Rathauses von Markersdorf.

2002: 50-jähriges Vereinsjubiläum mit einer großen Ausstellung in der Turnhalle in Claußnitz, Ortsteil Markersdorf

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Modelleisenbahnverein Markersdorf / Chemnitztal e.V.